Flug Verspätet?

Beanspruchen Sie Bis Zu €600 Entschädigung Für Ihren Verspäteten Flug!

Flug verspätet?

Beanspruchen Sie bis zu €600 Entschädigung für Ihren verspäteten Flug!

Es ist niemals eine freudige Erfahrung, wenn sich Ihr Flug abrupt verzögert. Die gute Nachricht ist jedoch, dass Sie möglicherweise Anspruch auf eine Entschädigung haben. Dies basiert auf der EU-Verordnung (EG) Nr. 261/2004. Diese europäische Verordnung verpflichtet Luftfahrtunternehmen, Fluggäste für lange Flugverspätungen zu entschädigen. Sie haben Anspruch auf eine Entschädigung zwischen € 250 und € 600 pro Person, wenn Ihr Flug um mindestens 3 Stunden verspätet ist. Die Höhe ist abhängig von der Flugstrecke.

Welche Flüge werden von der EG 261/2004 erfasst? 

Um eine Entschädigung für einen verspäteten Flug zu beantragen müssen Sie auf Grundlage der EG 261/2004 eine Reihe Bedingungen erfüllen.

  • Der Flug findet innerhalb der EU statt und der Betreiber kann eine EU- oder Nicht-EU-Fluggesellschaft sein;
  • Der Flug fliegt von einem EU-Land in ein Nicht-EU-Land und der Betreiber kann eine EU- oder Nicht-EU-Fluggesellschaft sein;
  • Der Flug fliegt von außerhalb der EU in ein EU-Land und der Betreiber ist eine EU-Fluggesellschaft;

Kurz gesagt, alle Flüge, die von der EU abfliegen und alle Flüge, die außerhalb der EU abfliegen und von einer EU-Fluggesellschaft durchgeführt werden, werden von dieser Verordnung gefasst. Diese Verordnung gilt für 28 EU-Länder und umfasst auch Island, Lichtenstein, Norwegen und die Schweiz.

Zusätzlich ist das Recht, einen Anspruch auf Ihren verspäteten Flug geltend zu machen zeitlich begrenzt. Die Frist für die Einreichung eines Antrags hängt vom Land der ausführenden Fluggesellschaft ab. Ein Anspruch gegen eine britische Fluggesellschaft ist bis zu 6 Jahren gültig, während gegen belgische Fluggesellschaften ein Anspruch nur 1 Jahr gültig ist. In der folgenden Tabelle finden Sie eine vollständige Liste mit der Frist pro Land.

Verjährungsfrist Land
3 Jahre Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Litauen, Norwegen, Österreich, Portugal, Rumänien, Schweden, Tschechien, Zypern
2 Jahre Island, Lettland, Niederlande, Schweiz, Slowakei, Slowenien
1 Jahr Belgien, Polen
5 Jahre Frankreich, Griechenland, Spanien, Ungarn
6 Jahre Irland, Kroatien, Vereinigtes Königreich
26 Monate Italien
Keine Verjährungsfrist Malta

 

Das Recht auf Erhalt einer Entschädigung bei Flugverspätung

Die Höhe der Entschädigung, die Sie beanspruchen können, ist von mehreren Faktoren abhängig, einschließlich der Dauer der Verspätung und der Entfernung Ihres Fluges. Die folgende Tabelle fasst den Betrag zusammen, den Sie beanspruchen können.

Flugdistanz Verspätung
  < 1.500km 0 – 3 Stunden keine Entschädigung
3 – 4 Stunden €250
4+ Stunden €250
Zwischen 1,500 und 3,500 km 0 – 3 Stunden  keine Entschädigung
3 – 4 Stunden €400
4+ Stunden €400
  > 3.500km 0 – 3 Stunden  keine Entschädigung
3 – 4 Stunden €300
4+ Stunden €600

Das Recht auf Erhalt einer Entschädigung bei Flugverspätung

Die Höhe der Entschädigung, die Sie beanspruchen können, ist von mehreren Faktoren abhängig, einschließlich der Dauer der Verspätung und der Entfernung Ihres Fluges. Die folgende Tabelle fasst den Betrag zusammen, den Sie beanspruchen können.

Flugdistanz verspätung
  < 1.500km 0 – 3 Stunden keine Entschädigung
3 – 4 Stunden €250
4+ Stunden €250
Zwischen 1,500 und 3,500 km 0 – 3 Stunden  keine Entschädigung
3 – 4 Stunden €400
4+ Stunden €400
  > 3.500km 0 – 3 Stunden  keine Entschädigung
3 – 4 Stunden €300
4+ Stunden €600


Wie wird eine Flugverspätung berechnet?

Flugverspätung richtet sich nach der Zeit, zu der Sie an Ihrem Endziel ankommen. Selbst wenn Ihr Flug verspätet abfliegt, kann die Fluggesellschaft also noch Zeit in der Luft ausgleichen.

Aber lassen Sie uns den Begriff ‘Ankunftszeit’ definieren.

Ankunftszeit ist der Moment, an dem das Flugzeug sein Endziel erreicht hat und ein der Türen geöffnet ist. Dies ist basiert auf der Annahme, dass die Passagiere in diesem Moment das Flugzeug zu verlassen können.

Flug minimal 2 Stunden verspätet

Wenn sich der Abflug Ihres Fluges um mindestens 2 Stunden verspätet, hat die Fluggesellschaft die Verpflichtung, für Sie zu sorgen. Das sogenannte ‘Führsorgerecht‘ fordert von einer Fluggesellschaft unabhängig von der Ursache der Verspätung, folgende Leistungen:

  • Mahlzeiten und Erfrischungen;
  • Telefongespräche und/oder E-Mail;
  • Hotel Übernachtung und Transport von und zum Hotel, falls Sie über Nacht Verspätung haben.

Fluggesellschaften geben oft Essensgutscheine aus, um ihrer Führsorgepflicht nachzukommen. Wenn diese nicht zur Verfügung gestellt werden, ist es wichtig die Quittungen, die Sie beim Kauf von Mahlzeiten oder Erfrischungen erhalten aufzubewahren, um anschließend eine Rückerstattung beantragen zu können. Alle Kosten müssen in einem angemessenen Verhältnis zu Wartezeit stehen. So wird ein Aufenthalt in einem 5-Sterne-Restaurant zum Beispiel schwer zu rechtfertigen sein.

BEACHTEN SIE: Fluggesellschaften sind verpflichtet, alle Passagiere über ihre Rechte und die Bedeutung der EG 261 zu informieren.

 

Flug minimal 3 Stunden verspätet

Auch wenn der Abflug Ihres Fluges sich um mindestens drei Stunden verspätet, ist die Fluggesellschaft verpflichtet Ihnen die obengenannten Leistungen zu erbringen. Dazu kommt, dass Sie zusätzlich eine finanzielle Entschädigung beanspruchen können, wenn Ihr Flug sich an Ihrem Zielort um mindestens drei Stunden verspätet hat. Es geht dabei darum wann Sie Ihr Endziel erreichen, nicht wann Sie abfliegen. Die finanzielle Entschädigung wird aufgrund der Dauer des Fluges und Flugdistanz berechnet. Wir sprechen von einer Verspätung, wenn die wirkliche Ankunftszeit später ist, als die geplante Ankunftszeit. Die Ankunftszeit wird definiert als der Moment indem das Flugzeug am Endziel gelandet hat und eine Flugzeugtür sich öffnet.

Flug minimal 5 Stunden verspätet

Auch bei einer Verspätung von mindestens 5 Stunden haben Sie das Recht auf Fürsorge, wie oben beschrieben. Zusätzlich haben Sie das Recht zu entscheiden ob Sie den Flug nehmen oder nicht. Das ist unabhängig davon ob es ein Fehler der Fluggesellschaft ist, oder nicht. Sie können entweder warten bis Ihr Flug abfliegt, oder eine vollständige Rückerstattung des Tickets und einen Rückflug zum ersten Abflugort beantragen (falls Sie sich auf einem Teil der Reise befinden). Wenn Sie sich für die letzte Option entscheiden, haben Sie keinen Anspruch auf finanzielle Entschädigung. Nur wenn Sie sich entscheiden zu warten und den Flug zu nehmen, haben Sie Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung von bis zu €600, basierend auf dem vorhergehenden Schema.

Beispiel: Sie fliegen vom Flughafen in Athen mit 3 Stunden und 20 Minuten Verspätung ab. Deswegen kommen Sie 2 Stunden und 40 Minuten später als geplant an Ihrem Endziel an. In diesem Fall haben Sie keinen Anspruch auf Entschädigung, weil die Verspätung kürzer als 3 Stunden war.

Was sind außergewöhnliche Umstände?

Eine Flugentschädigung gibt es nur wenn die Fluggesellschaft zur Verantwortung gezogen werden kann. Auf der Grundlage der Verordnung EG 261/2004, ist die ausführende Fluggesellschaft nicht verantwortlich für verpasste Anschlüsse, wenn die durch ‘außergewöhnliche Umstände’ verursacht wurden. Das sind Umstände, die selbst dann nicht hätten vermieden werden können, wenn alle angemessenen Maßnahmen ergriffen worden wären. Einfacher ausgedrückt: wenn die Flugverspätung außerhalb ihrer Kontrolle liegt, ist die Fluggesellschaft nicht verantwortlich und der Fluggast hat dann keinen Entschädigungsanspruch. Denken Sie an:

 

  • Ungünstige Wetterbedingungen
  • Einschränkungen der Flugverkehrskontrolle
  • Streiks (ohne Bezug zur Fluggesellschaft)
  • Vogelschläge
  • Sicherheits- und/oder Schutzrisiken
  • Medizinische Notfälle
  • Verborgene Herstellungsfehler

 

Es ist jedoch gut zu wissen, dass Fluggesellschaften sich schuldig gemacht haben, außergewöhnliche Umstände als Entschuldigung für einen verspäteten Flug zu benutzen. Denken Sie daran, dass die Fluggesellschaft Beweise erbringen muss (“Beweislast“), wenn sie außergewöhnliche Umstände als Grund für die Befreiung von jeglicher Verantwortung heranzieht. Beispielsweise gilt ein Streik des Fluglinienpersonals nicht als außergewöhnlicher Umstand, noch rechtfertigen schlechte Wetterbedingungen immer eine Flugverspätung. Dazu kommt das technische Probleme, die nicht mit Herstellungsfehlern zusammenhängen, nicht als außergewöhnliche Umstände gelten.

 

Beanspruchen Sie Ihren verspäteten Flug mit Claim24

Claim24 ist da, um Ihre Fluggastrechte zu schützen und Ihre Flugentschädigung bei der Fluggesellschaft zu beanspruchen. In Ihrem Namen reichen wir den Anspruch ein, kontaktieren die Fluggesellschaft und kümmern uns um alles, unter Nutzung unseres Rechts- und Luftfahrtsachverstandes. Keine Vorauszahlungen, keine Zahlungen, wenn wir verlieren und keine finanziellen Risiken – wir arbeiten auf der Basis von “Kein Gewinn, Keine Gebühr“. Wenn wir gewinnen, nehmen wir eine Vermittlungsgebühr von 24% der Gesamtentschädigungssumme (inkl. MwSt.).

Interessiert? Benutzen Sie unser kostenloses Anspruchsformular, um herauszufinden ob Sie Anspruch auf Entschädigung für Ihren verspäteten Flug haben!

War Ihr Flug verstört?

War Ihr Flug verspätet, annulliert oder überbucht? Erhalten Sie bis zu €600 Entschädigung pro Person für Ihren verstörten Flug!

War Ihr Flug verstört?

War Ihr Flug verspätet, annulliert oder überbucht? Erhalten Sie bis zu €600 Entschädigung pro Person für Ihren verstörten Flug!

2020 © All Rights Reserved • Claim24