Flug Überbucht?

Beanspruchen Sie Bis Zu €600 Entschädigung Für Ihren Überbuchten Flug!

Flug Überbucht?

Beanspruchen Sie Bis Zu €600 Entschädigung Für Ihren Überbuchten Flug!

Eine Verweigerung der Beförderung kommt immer häufiger vor. Es gibt Fluggesellschaften die mehr Tickets verkaufen, als tatsächliche Plätze zur Verfügung stehen (“Überbuchung“), weil sie davon ausgehen, dass manche Fluggäste nicht erscheinen. Die Fluggesellschaft wird zuerst Freiwillige auffordern ihren Sitzt im Austausch gegen etwas anderes aufzugeben. Wenn sich niemand freiwillig meldet, wird ein Passagier willkürlich ausgewählt und ihm ohne adäquaten Grund der Zugang zum Flugzeug verweigert.

Welche Flüge Werden Von Der EG 261/2004 Erfasst?

 Um eine Entschädigung für einen verweigerten Flug zu beantragen müssen Sie auf Grundlage der EG 261/2004 eine Reihe Bedingungen erfüllen:

  • Der Flug findet innerhalb der EU statt und der Betreiber kann eine EU- oder Nicht-EU-Fluggesellschaft sein;
  • Der Flug fliegt von einem EU-Land in ein Nicht-EU-Land und der Betreiber kann eine EU- oder Nicht-EU-Fluggesellschaft sein;
  • Der Flug fliegt von außerhalb der EU in ein EU-Land und der Betreiber ist eine EU-Fluggesellschaft.

Kurz gesagt, alle Flüge, die von der EU abfliegen und alle Flüge, die außerhalb der EU abfliegen und von einer EU-Fluggesellschaft durchgeführt werden, werden von dieser Verordnung gefasst.

Diese Verordnung gilt für 28 EU-Länder und umfasst auch Island, Lichtenstein, Norwegen und die Schweiz.

Zusätzlich ist das Recht, einen Anspruch auf Ihren verweigerten Flug geltend zu machen zeitlich begrenzt. Die Frist für die Einreichung eines Antrags hängt vom Land der ausführenden Fluggesellschaft ab. In der folgenden Tabelle finden Sie eine vollständige Liste mit der Frist pro Land.

 

Verjährungsfrist Land
3 Jahre Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Litauen, Norwegen, Österreich, Portugal, Rumänien, Schweden, Tschechien, Zypern
2 Jahre Island, Lettland, Niederlande, Schweiz, Slowakei, Slowenien
1 Jahr Belgien, Polen
5 Jahre Frankreich, Griechenland, Spanien, Ungarn
6 Jahre Irland, Kroatien, Vereinigtes Königreich
26 Monate Italien
Keine Verjährungsfrist Malta

 

Das Recht Auf Entschädigung Für Aufstiegsverweigerung

Wenn Ihnen die Beförderung verweigert wurde haben sie Anspruch auf eine vollständige Erstattung innerhalb von 7 Tagen oder einen alternativen Flug (Umleitung) unter vergleichbaren Transportbedingungen. Wenn Sie sich für die Erstattung entscheiden, muss die Fluggesellschaft auch für den Transport zum ursprünglichen Abflugort sorgen. Zusätzlich haben Sie das Pflegerecht, wenn Sie mindestens 2 Stunden verspätet sind wegen einer verweigerten Beförderung: Mahlzeiten und Erfrischungen, Kommunikationsmittel (Telefon/E-Mail) und sogar Hotelunterkunft und Transport zum und von Hotel, wenn die Verspätung sich über die Nacht hin zieht.

Interessanter ist, dass sie möglicherweise auch Anspruch auf Finanzielle Entschädigung haben. In diesem Fall muss es sich um eine Verspätung von mindestens 3 Stunden handeln als Folge der verweigerten Beförderung. Der genaue Betrag der Entschädigung ist abhängig von der Flugdistanz.

Flugdistanz Verspätung
  < 1.500km 0 – 3 Stunden keine Entschädigung
3 – 4 Stunden €250
4+ Stunden €250
Zwischen 1,500 und 3,500 km 0 – 3 Stunden keine Entschädigung
3 – 4 Stunden €400
4+ Stunden €400
  > 3.500km 0 – 3 Stunden keine Entschädigung
3 – 4 Stunden €300
4+ Stunden €600

Wann Haben Sie KEINEN Anspruch Auf Entschädigung Wegen Verweigerter Beförderung?

Auf Grundlage der EG 261/2004, ist die Fluggesellschaft nicht verpflichtet, eine Entschädigung zu zahlen, wenn:

  • Sie zu spät am Check-in-Schalter oder Gate ankommen;
  • Sie freiwillig auf Ihren Flug verzichten;
  • Ihnen aus einem legitimen Grund (z.B. wegen Gesundheit, Sicherheit oder unzureichenden Reisedokumente) die Beförderung verweigert wird.

Die vorgenannten Punkte sind nicht gedeckt in der EG 261/2004, da sie nicht als “Unfreiwillige Nichtbeförderung“ gelten.

Beantragen Sie Ihre Aufstiegsverweigerung Mit Claim24

Claim24 ist da, um Ihre Fluggastrechte zu schützen und Ihre Flugentschädigung bei der Fluggesellschaft zu beanspruchen. In Namen des Passagiers reichen wir den Anspruch ein, kontaktieren die Fluggesellschaft und kümmern uns um alles, unter Nutzung unseres Rechts- und Luftfahrtsachverstandes. Keine Vorauszahlungen, keine Zahlungen, wenn wir verlieren und keine finanziellen Risiken – wir arbeiten auf der Basis von “Kein Gewinn, Keine Gebühr“. Wenn wir gewinnen, nehmen wir eine Vermittlungsgebühr von 24% der Gesamtentschädigungssumme (inkl. MwSt.).

Interessiert? Benutzen Sie unseres kostenlosen Anspruchsformular, um herauszufinden ob Sie Anspruch auf Entschädigung für Ihre Aufstiegsverweigerung haben!

War Ihr Flug Verstört?

War Ihr Flug verspätet, annulliert oder überbucht? Erhalten Sie bis zu €600 Entschädigung pro Person für Ihren verstörten Flug!

War Ihr Flug Verstört?

War Ihr Flug verspätet, annulliert oder überbucht? Erhalten Sie bis zu €600 Entschädigung pro Person für Ihren verstörten Flug!

2020 © All Rights Reserved • Claim24